/>

Die 7 häufigsten Fehler im Affiliate-Marketing

 

Mit Affiliate-Marketing Geld zu verdienen ist im Prinzip simpel. Aber die folgenden 7 Fehler solltest du unbedingt vermeiden, wenn du dir ein erfolgreiches Affiliate-Business aufbauen möchtest.

Viele Anfänger, die versuchen, mit Affiliate Marketing ein passives Einkommen zu erzielen, scheitern oft schon nach wenigen Monaten. Affiliate-Marketing ist definitiv kein "Schnell-reich-werden-Business".

Wer keine richtige Anleitung hat, macht Fehler, die im Nachhinein oft nicht mehr korrigiert werden können.

 

Fehler 1 – Verkaufslinks statt Inhalt

Überraschend viele Affiliate-Marketing-Anfänger sind der Überzeugung, dass sie automatisch Provisionen verdienen, sobald ihre Webseite mit den Verkaufs-Links online ist. 

Die wichtigste Aufgabe kommt allerdings erst jetzt: TRAFFIC

Du musst möglichst viele Interessenten (Traffic) für deine Webseite gewinnen und mithilfe hochwertiger und nützlicher Inhalte Vertrauen bei deinen Webseiten-Besuchern aufbauen. Wenn du das erreicht hast, ist der richtige Zeitpunkt gekommen, die Aufmerksamkeit auf die passenden Produkte zu lenken.

Jetzt hast du ein Publikum, dass deine Meinung zu schätzen weiß und sich deshalb auch für deine Produktempfehlungen interessiert. Wenn du dein Publikum von Anfang an mit Affiliate-Links bombardierst, wird es deine Inhalte als Spam einstufen und deine Webseite und Angebote meiden.

 

 

Fehler 2 – Besucher kommen von alleine...

Traffic für deine Webseite zu gewinnen ist der anspruchsvollste Teil beim Affiliate-Marketing. Der Wettbewerb um Webseiten-Traffic ist sehr groß. Du kannst also nicht deine Hände in den Schoß legen und einfach darauf warten, dass Besucher automatisch den Weg zu deiner Website finden.

Du musst auf jeden Fall selbst aktiv werden. Techniken wie Suchmaschinenoptimierung, Linkbuilding und Social-Media-Marketing werden dir helfen, den Traffic auf deiner Webseite zu steigern. Je hochwertiger und besser deine Inhalte sind und den Besuchern deiner Webseite echten Mehrwert bringen, desto erfolgreicher wird deine Seite sich entwickeln.

Deshalb beginnt alles mit hochwertigen (nützlichen) Inhalten deiner Webseite und vielen, passenden Posts in den sozialen Medien.

Fehler 3 - die falschen Produkte zu bewerben...

Wähle deine Affiliate-Produkte sorgfältig aus. Stelle sicher, dass sie zu deiner Nische passen und für dein Publikum relevant sind. Nimm dir ausreichend Zeit, um über deine Besucher und Follower nachzudenken.

Gibt es eine interessierte Zielgruppe? Wer soll deine Zielgruppe sein? Würde deine Zielgruppe von den angebotenen und empfohlen Produkten profitieren, und kann sie sich die Produkte leisten?

Erstelle einen Avatar (Stellvertreter).

Die von dir beworbenen Affiliate-Produkte sollten auf die Bedürfnisse der Menschen eingehen, die deine Inhalte konsumieren.

 

 

Fehler 4 - übertriebene Werbung...

Wenn du deine Seite mit Werbelinks und Banner überfüllst, ist es sehr unwahrscheinlich, dass du das Vertrauen deines Publikums auf Dauer aufrechterhalten kannst.

Zu viele Links und Banner werden deine Leserschaft irritieren und sich eher negativ auf die Verweildauer der Besucher auf deiner Seite auswirken.

Fehler 5 - nur die teuersten Produkte auswählen...

Viele Anfänger im Affiliate-Marketing machen den Fehler, dass sie nur die teuersten Produkte mit den höchsten Provisionen auswählen. Du solltest dein Angebot jedoch nicht von der Provisionshöhe abhängig machen.

Wichtiger als die Höhe der Provisionen ist, dass du die Besucher und Follower tatsächlich vom Kauf eines Produktes überzeugen kannst.

Die Chance, dass ein Kunde, der einmal gekauft hat, erneut ein Produkt kauft, ist umso größer. Dabei solltest du auch immer im Hinterkopf behalten, dass die Zahl potenzieller Käufer für hochpreisige Produkte geringer ist.

Wenn du mit preiswerteren Produkten einen größeren Kreis potenzieller Käufer ansprichst, wird auch der Traffic auf deiner Webseite entsprechend höher sein und die Verkaufszahlen werden steigen.

Das heißt nicht, dass du hochpreisige Produkte auf jeden Fall meiden solltest.

Die Höhe der Produktpreise und die damit verbundenen Provisionen ist selbstverständlich auch abhängig von der jeweiligen Nische.

 

 

Fehler 6 - für Produkte zu werben, die du nicht kennst und von denen du nicht wirklich überzeugt bist...

Um dauerhaft mit Affiliate Marketing erfolgreich zu sein und einen Interessentenkreis aufzubauen, der mit Interesse auf neue Produkt-Empfehlungen von dir wartet, musst du Vertrauen aufbauen. Du solltest nur Produkte bewerben, von denen du persönlich überzeugt bist. Im Idealfall nutzt du diese Produkte selbst und kannst über ihre Funktionsweise ausführlich berichten.

Nur dann kannst du deinen Interessenten nützliche Einblicke in den alltäglichen Gebrauch geben. Durch authentische Geschichten und Rezensionen lassen sich Follower leichter in Kunden umwandeln.

Die Verbraucher sind mittlerweile deutlich kritischer geworden und erkennen schnell, ob eine Produktbeschreibung/ Rezension auf einer tatsächlichen Benutzererfahrung basiert oder nicht.

Daher solltest du auf keinen Fall irgendwelche erfundenen Geschichten erzählen. Anderenfalls riskierst du, dass du das Vertrauen deines Publikums verlierst und sie das Interesse an deinen Informationen und Angeboten verlieren. 

 

 

Fehler 7 - andere Affiliate-Marketer einfach kopieren...

Viele Affiliate-Marketing-Anfänger kopieren zu hundert Prozent das, was sie auf anderen Affiliate-Marketing-Seiten finden. Grundsätzlich ist es nicht falsch, sich an erfolgreichen Affiliate-Marketing-Strategien zu orientieren und die gleichen Marketingtechniken zu verwenden.

Es unwahrscheinlich, dass eine Strategie völlig einzigartig ist. Allerdings solltest du nicht vorbehaltlos den Methoden anderer folgen. Versuche, erfolgreiche Strategien zu kopieren und dich trotzdem dauerhaft als individuelle Marke zu platzieren, um dich von deinen Wettbewerbern abzuheben.

Baue dein eigenes Branding - deine EIGENE MARKE auf!

Mit der Zeit wirst du erkennen, welche Strategien am besten zu dir und den Bedürfnissen deines Publikums passen. Dauerhaft wirst du so deinen persönlichen Blickwinkel finden und dafür bei deiner Zielgruppe bekannt sein.

 

 

7-Schritte-Checkliste mit Video-Schnellstart-Anleitung>>>
Trage jetzt deine E-Mail Adresse ein und lade dir das E-Book herunter...

                                  

 

 

 

 


Anne Ossé - OsseConsulting

Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Du bekommst hier regelmäßig aktuelle und interessante Informationen rund um das Thema Affiliate-und Online-Marketing. 

Autor