/>

Als Affiliate-Marketing-Anfänger 2022 kostenlos starten & schnell online Geld verdienen

Als Affiliate-Marketing-Anfänger 2022 kostenlos starten & schnell online Geld verdienen

 

HIER GEHT'S ZUM VIDEO-TUTORIAL: Schritt-für-Schritt-Anleitung, um mit Affiliate Marketing online schnell erstes Geld zu verdienen

 

 

 

Das Grundprinzip des Affiliate-Marketings ist das folgende:

Der Affiliate-Partner meldet sich kostenlos bei einem Partnerprogramm an und sucht sich passende, zu bewerbende Produkte zu seinen ausgewählten Themen aus.

Der große Vorteil beim Affilate Marketing ist der, dass der Affiliate Marketer durch die Vermittlung der Produkt-Verkäufe und sein Marketing Provisionen erhält. Mit der Produktion, der Warenauslieferung, der Abrechnung etc. hat der Affiliate-Marketer nichts zu tun.

Diese Produkte empfiehlt er qualifizierten Interessenten, z.B. Lesern des eigenen Blogs, Besuchern der Webseite, gekauften Leads etc.

Kommt es zu einem Verkauf, erhält der Affiliate-Marketer eine Provision vom Partnerprogramm-Betreiber.

Das kann die herstellende Firma des Produktes, der Händler, ein großes Netzwerk oder auch eine einzelne Person mit einem speziellen Produkt-Angebot sein.

Das größte und bekannteste Netzwerk ist Amazon. Mit dem Amazon Partner Programm kannst du grundsätzlich jedes Produkt bewerben, dass Amazon verkauft. Es gibt viel Affiliate-Marketer, die sich auf das Empfehlen von Amazon Produkten spezialisiert haben.

Produkt-Empfehlungen werden mithilfe sogenannter Affiliate-Links beworben, die mit der eigenen ID (Identitäts-Nummer) versehen werden. Durch den Link mit der individuellen Partnerkennung erkennt der Partnerprogramm-Betreiber, welcher Affiliate-Partner den Kunden vermittelt hat.

Provisionen werden, je nach Geschäftsmodell nur für die reinen Klicks auf das jeweilige Werbemittel (Clicks), die Übermittlung von Interessenten (qualifizierter Kontakte=Leads) oder Verkäufe („Sales“) berechnet.

Der Affiliate-Partner ist ausschließlich für das Marketing zuständig und kümmert sich um die Vermittlung zwischen Produkt-Anbieter und potenziellen Kunden.

Entsprechende Links können, wie oben beschrieben, auf der eigenen Website, auf dem Blog oder auch in sozialen Netzwerken beworben werden. Die Partnerprogramm-Betreiber geben allerdings die Richtlinien vor, an die man sich zwingend zu halten hat, sonst wird der Account gesperrt.

Die Höhe der Provisionen wird vom Partnerprogramm-Betreiber entschieden. Dieser wird auch als Merchant oder Advertiser bezeichnet. Es gibt unzählige Plattformen, wo man passende Produkte für sein Business findet.

Auf einigen Plattformen muss man sich mit seiner Webseite/Blog und seinem Business bewerben. Der Programm-Betreiber entscheidet dann, ob man mit seinem Business für das Programm geeignet ist.

Manche Programmbetreiber, z.B. Betreiber sehr bekannter Abnehmen-Produkte, akzeptieren für die Vermittlung ihrer Produkte grundsätzlich nur sehr große und bekannte Web-Seiten. ( Fit For Fun usw.) Lassen Sie sich davon nicht abschrecken!

Mit Affilate Marketing lassen sich Provisionen von ein paar Cents bis hin zu mehreren hundert oder einigen tausend Euro erzielen. Wer viele Käufe und Leads (Mail-Adressen und Kontakte) vermittelt, kann auch mit niedrigen Cent-Provisionen ein gutes Einkommen erzielen.

Darüber hinaus besteht natürlich auch die Option, mit wenigen, aber hochpreisigen Produkt-Verkäufen mehr Geld zu verdienen. Die Qualität der Interessenten/Besucher/Leads spielt natürlich für den Verdienst immer eine der größten Rollen.

 

Anne Ossé - OsseConsulting

Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Du bekommst hier regelmäßig aktuelle und interessante Informationen rund um das Thema Affiliate-und Online-Marketing. 

Autor